Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.
Ausprobieren
Online Webseiten-Check
sofort das Ergebnis sehen
Auf meiner Webseite sind externe Links mit dem Symbol gekennzeichnet. Datenschutzhinweise · Wissensartikel

Auskunftsgenerator für Webseiten, die Datenschutz nicht ernst nehmen

0

Viele Webseiten nehmen Datenschutz anscheinend nicht ernst genug. Intransparente Angaben zur Datenverarbeitung, abgenötigte Einwilligungen oder Datenverarbeitungen ohne Rechtsgrundlage sind die Klassiker. Dieser Generator erzeugt einen einmaligen Text für Ihr Auskunftsgesuch an Chip, Duden, FAZ, FR, Handelsblatt, Heise, Kicker, mobile.de, DER Spiegel, WELT und andere Websites.

Ein Generator für Auskunftsanschreiben per Mail an Spiegel, FAZ, Chip, Handelsblatt, Heise, Kicker, Welt und andere Webseiten, die Ihnen eine eher intransparente Einwilligungsabfrage für Datenverarbeitungen präsentieren oder sogar trotz Abfrage einfach so Ihre Daten verarbeiten.

Der Generator für Auskunftsanfragen hilft Ihnen dabei, Ihre Datenschutzrechte geltend zu machen. Ihnen steht nach Art. 15 DSGVO das Recht zu, spätestens innerhalb eines Monats eine Auskunft über die Datenverarbeitung zu erhalten, wenn Sie eine Webseite besucht haben. Der Auskunftstext enthält dabei als Vorbelegung Ihre personenbezogenen Daten, die beim Besuch der Webseite angefallen sind (IP-Adresse, Gerätekennung).

Für ausgesuchte Webseiten bietet der Konfigurator spezielle Texte. Sollte die von Ihnen besuchte Webseite nicht dabei sein, erhalten Sie nach Wahl von Beliebige Webseite einen allgemeinen Auskunftstext.

Bitte Webseite wählen:

Website besuchen:

Bitte den Text kopieren, ggf. anpassen und von Ihrer besten E-Mail-Adresse abschicken an den Datenschutzempfänger:

Dabei die Zustellbenachrichtigung in Ihrem Mailprogramm einschalten.

Nachdem Sie die Mail abgeschickt haben, können Sie eine Kalender-Erinnerung (ICS-Datei) erhalten, um das Fristende für Ihr Auskunftsgesuch im Auge zu haben. Klicken Sie dazu auf folgenden Button.

Viel Erfolg! Schön, dass Sie sich für den Datenschutz einsetzen!

Schreiben Sie doch einen Kommentar unter diesen Beitrag, wenn Sie ein Auskunftsgesuch abgeschickt oder eine Antwort (außer Empfangsbestätigung) darauf erhalten haben. Gerne können Sie auch meine Mailadresse auskunft@dr-dsgvo.de in Ihrem Auskunftsgesuch per Mail in Blindkopie (BCC) aufnehmen oder die erhaltene Antwort an mich weiterleiten.

Falls sich wieder mal jemand rausreden will und das BGH-Urteil vom 16.05.2017 (Az.: VI ZR 135/13, „Breyer“ aus Verzweiflung infrage stellt): Die IP-Adresse ist insbesondere für Konzerne wie Google ein personenbezogener Datenwert, unabhängig von nationalen Gesetzen. Was Cookies angeht, ist die Sache noch einfacher: Es ist egal, ob in den Cookies personenbezogene Daten oder dumme Daten gespeichert sind. Sobald ein Cookies nicht erforderlich ist, bedarf es einer Einwilligung. Siehe § 25 TTDSG. Laut Art. 13 DSGVO sind alle Empfänger und Verarbeitungszwecke zu nennen. Wie der EuGH im Urteil vom 01.10.2019 (Az.: C-673/17, „Planet49“) feststellte, müssen für Cookies nicht nur deren Namen und Lebensdauern, sondern auch deren Zwecke angegeben werden. Sollte die Auskunftsantwort nicht eingehen oder zu schwach ausfallen, empfehle ich jedem, eine Klage vor einem Amtsgericht anzustrengen. Den Kostenvorschuss dafür bekommen wir zusammen! Der Verlierer zahlt nachträglich die Rechnung.

Die Webseiten, für die der Generator ein spezielles Auskunftsgesuch erzeugen kann, boten mit Stand 11.11.2022 Anlass zur Sorge. Daher wurden sie in den Generator aufgenommen. Die Liste der Websites wird immer wieder mal ergänzt. Schreiben Sie gerne einen Kommentar mit Anregungen.

Das Beitragsbild ganz oben wurde von einem Computer-Programm und ohne meine kreative Mitarbeit erzeugt. Verwendet wurde ein KI-Programm, was ähnlich zu Dall-E ist. Die Bilder dürfen auf Webseiten frei verwendet werden, sofern eine üblich sichtbare dofollow-Verlinkung auf diesen Blog gegeben ist.
Wer schreibt hier?
Mein Name ist Klaus Meffert. Ich bin promovierter Informatiker und beschäftige mich seit über 30 Jahren professionell und praxisbezogen mit Informationstechnologie. In IT und Datenschutz bin ich auch als Sachverständiger tätig. Mir sind juristische Gegebenheiten nicht fremd. Meine Ergebnisse gewinne ich durch Betrachtung von Technik und Recht. Das scheint mir absolut notwendig, wenn es um digitalen Datenschutz geht. Über neue Beiträge werden Sie informiert, wenn Sie meinen Newsletter abonnieren. Über Ihre Unterstützung für meine Arbeit würde ich mich besonders freuen.
Bitte nutzen Sie bei Verwendung meiner Ergebnisse die Quellenangabe oder verlinken Sie gut wahrnehmbar auf diesen Artikel:
Quelle: Klaus Meffert, Dr. DSGVO Blog, Link: https://dr-dsgvo.de/auskunftsgenerator
Einen Kurzlink oder eine Bestätigung für Ihre Quellenangabe erhalten Sie kurzfristig auf Anfrage. Ein Teilen oder Verteilen dieses Beitrags ist natürlich ohne weiteres möglich und gewünscht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nächster Beitrag

Datenschutzhinweise vertonen für barrierefreie Webseiten