Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.
Ausprobieren
Online Webseiten-Check
sofort das Ergebnis sehen
Auf meiner Webseite sind externe Links mit dem Symbol gekennzeichnet. Datenschutzhinweise · Wissensartikel

Reichweitenmessung für Webseiten und Apps im Datenschutz Deluxe Podcast

0

Cookies ja oder nein für die Reichweitenmessung? Was ist Reichweitenmessung und welche Möglichkeiten gibt es? Das und mehr besprechen Frank Kremin und ich im Podcast Datenschutz Deluxe.

Einleitung

Die Reichweitenmessung. Unendliche Weiten. Doch bevor wir zum Raumschiff Enterprise abschweifen, wie in einer vorigen Folge, bringt Frank ein Zitat von Julius Caesar. Es steht im Zusammenhang mit der Reichweitenmessung. Darüber kommen wir dann auch zu Löschkonzepten.

Was ist Reichweitenmessung?

Nach meinem Verständnis handelt es sich um ein statistisches Erfassen von Besuchern. Man könnte die Reichweitenmessung auch als besseren Besucherzähler bezeichnen. Der einfache Besucherzähler ist etwas anderes. Viele kennen diese sichtbaren Zähler auf Webseiten von ganz früher. Jeder Besucher konnte sehen, der wievielte Besucher der Webseite er oder sie ist. Auch der Website-Betreiber konnte nicht wesentlich mehr sehen.

Heutzutage liefern Besucherzähler aber viel mehr Informationen als nur eine Anzahl von Besuchern zu melden.

Wie können Nutzer verfolgt werden?

Nicht nur der Zugriff auf eine Webseite kann analysiert werden, sondern auch die Quelle, über die der Einsprung erfolgte.

Beim Conversion Tracking wird die Frage beantwortet, welche Quelle oder Maßnahme wie gut funktioniert hat. Das wird auch als Marketing Attribution in Verbindung gebracht.

Eine Konvertierung kann ein Kauf eines Produkts im Online Shop sein, aber auch schon das Registrieren zu einem Newsletter.

Wie werden Besucher erkannt?

Um Besucher zu zählen, muss zunächst festgestellt werden, ob ein Zugriff vom selben Besucher aus erfolgte wie ein voriger Zugriff. Oft navigiert ein Nutzer innerhalb einer Webseite oder ruft ein und dieselbe Seite mehrfach auf. Es wäre unschön, jeden Zugriff derselben Person als voneinander unabhängige Ereignisse ansehen zu müssen.

Deswegen wird versucht, den Nutzer anhand seiner Gerätekonfiguration zu erkennen. Am einfachsten geht das mit Cookies. Leider ist für die Reichweitenmessung mit Cookies eine Einwilligung erforderlich.

Über ein sogenanntes Fingerprinting können Nutzer auch ohne Cookies unterschieden werden. Stichworte sind hier Browser Fingerprint oder Device Fingerprint.

Privatmodus oder Anonym-Modus im Browser

Ist man wirklich anonym oder privat unterwegs, wenn man den entsprechenden Datenschutzmodus im Firefox oder einem anderen Browser nutzt?

Hierüber und über weitere Fragen sprechen Frank und ich in Folge 4 von Datenschutz Deluxe.

In der nächsten Folge greifen wir dann Fragen unserer Zuhörer bzw. Leser dieses Blogs auf und sprechen darüber. Schreiben Sie einfach Ihre Frage in den Kommentar unten oder schicken Sie mir eine Mail.

Frühere Folgen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nächster Beitrag

Server Logs von Web Servern: Protokollierung von IP-Adressen ist keine gute Idee (Vorratsdatenspeicherung)